Bake In Space richtet Zweigniederlassung in Großbritannien ein

16.02.2018

Während wir uns auf den Start der ESA-Astronauten Matthias Maurer (Deutschland) und Tim Peake (Großbritannien) freuen, der voraussichtlich 2020/21 stattfinden wird, tun wir unser Bestes, um ihre anstehenden Missionen und künftigen Experimente auf der Internationalen Raumstation (ISS) mit unserer Arbeit zu unterstützen. In diesem Sinne haben wir jetzt in Großbritannien eine Zweigniederlassung von Bake In Space eingerichtet, um bei den Vorbereitungen auf Tim Peakes zweite Mission vor Ort mit dabei sein zu können.

Unsere britische Niederlassung befindet sich ganz in der Nähe des British National Space Centre, nämlich im DOCK von Leicester, einem High-tech- und Innovationszentrum mit hochklassigen Büros samt entsprechendem Serviceangebot sowie einer regen Unternehmer-Community. Das DOCK ist eins der fünf regionalen Gründerzentren, die von der britischen Weltraumbehörde finanziell gefördert wurden, um ein günstiges Umfeld für Start-ups wie Bake In Space zu schaffen.

Im Lauf des vergangenen Jahres sind wir in Deutschland ein großes Stück weitergekommen und befinden uns jetzt in einer fortgeschrittenen Phase der Geräteentwicklung. Wir werden die Zusammenarbeit mit unseren deutschen Partnerfirmen mit weiteren Tests unseres Ofenkonzepts fortsetzen. Außerdem wollen wir neue Geräte und Prozesse für die Lebensmittelzubereitung unter Mikrogravitation entwickeln.

In Großbritannien wird unser Schwerpunkt mehr auf nachhaltiger Lebensmittelproduktion, Lebensmittelherstellung und sicherer Lebensmittelverarbeitung liegen. Die Region hat die Produktion von Lebensmitteln und Getränken zu einem ihrer Fokusbereiche erklärt. Eine Reihe großer Lebensmittelfirmen sowie einige kleinere Erzeuger hochwertiger Lebensmittel sind dort beheimatet. Außerdem ist die Region für ihre bedeutende Agrarproduktion bekannt. In der Nähe befindet sich das National Centre for Food Manufacturing (NCFM) der Universität von Lincoln, das sich mit Lebensmitteltechnik und multidisziplinärer Forschung für die Lebensmittelindustrie befasst.

Die Nähe zum National Space Centre ermöglicht uns darüber hinaus ein Engagement in Bildungs- und Outreach-Programmen im Vorfeld von Tim Peakes zweiter Mission. Wir sehen ein großes Potenzial für Spin-off-Veranstaltungen, die Bake In Space ergänzend zum Programm der National Space Academy für Schulen anbieten könnte.

Ein weiteres Plus sind die Pläne für einen Space Park in Leicester in direkter Nachbarschaft zum National Space Centre. Der Space Park ist ein ambitioniertes Projekt zur Entwicklung einer weltweiten Drehscheibe für Weltraumforschung und Weltraumtechnologie samt einer gut vernetzten Community. Das erste Gebäude des neuen Parks wird voraussichtlich 2019 fertiggestellt.

Bake In Space begrüßt diese Initiative der Region Leicester in Sachen kommerzielle Projekte für die Raumfahrt. Wir hoffen, die Stärken der Region – Lebensmittelindustrie und Weltraumforschung – zusammenführen und die Stadt als „Lebensmittelhauptstadt der Raumfahrt“ etablieren zu können.